Zweisprachige Lesung: Katharina Hacker

Am Freitag, den 21. Oktober, um 18.00 Uhr wird eine zweisprachige Lesung in der Bibliothek des Deutschen Kulturzentrums stattfinden. Katharina Hacker, eine berühmte deutsche Autorin, liest aus ihrer Geschichtensammlung „Eine Dorfgeschichte“ einige Kurzgeschichten vor; die Schauspielerin und Regisseurin vom Deutschen Staatstheater Temeswar, Simona Vintila wird abwächselnd mit Frau Hacker die rumänische Übersetzung vorlesen.

Katharina Hacker, 1967 in Frankfurt geboren, absolvierte ein Studium der Philosophie, Geschichte und Judaistik in Freiburg und Jerusalem. Von 1990 bis 1996 lebte Sie in Jerusalem und Tel Aviv. Seit 1996 lebt sie als freie Autorin in Berlin. Im Herbst 2006 wurde ihr Roman Die Habenichtse mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Im Oktober 2013 trat sie dem Literarischen Beirat des digitalen Modellprojektes Fiktion bei.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

hacker