FilmparaDE: „Was bleibt“

filmparade2Ende Januar lädt das Deutsche Kulturzentrum Temeswar herzlich zu einer neuen Filmvorführung in die Teestube der Cărturești Buchhandlung (Mercy-Str. Nr. 7) ein. Am 29. Januar 2015, um 18:30 Uhr wird der Film „Was bleibt“ aus dem Jahr 2012, in der Regie von Hans-Christian Schmid  gezeigt.

Eine an der Oberfläche heile Familienwelt, ein verlängertes Wochenende im Sommer – und nachher wird nichts mehr so sein, wie es einmal war. Günter und Gitte leben in einem noblen Haus im Grünen und freuen sich über den Besuch ihres Sohns Marko, der aus Berlin auch den Enkel Zowie mitbringt. Aus den Kids ist was geworden: Marko steht vielleicht am Anfang einer Karriere als Schriftsteller; sein Bruder Jakob betreibt am Ort eine moderne Zahnarzt-Praxis. Alles wirkt geordnet und gesichert – bis Gitte, die seit vielen Jahren an Depressionen leidet, erklärt, sie sei geheilt und habe ihre Medikamente abgesetzt. Davon sehen die anderen ihre Interessen gefährdet, die Fassaden der angeblich heilen Familie bröckeln, und Oma verschwindet.

Der Film wird in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln gezeigt.

Die Filmreihe „FilmparaDE“ wird vom Deutschen Kulturzentrum Temeswar in Zusammenarbeit mit dem DAAD-Lektorat an der TU Politehnica Temeswar und der Cărtureşti-Buchhandlung organisiert.

Die Filme werden mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts gezeigt.