Seria de filme Kinomatograf: „Ganz nah bei dir“

ganz_nah_bei_dir_Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar setzt die Filmreihe am 28. März 2013 um 18:30 fort, mit dem Film „Ganz nah bei dir“ aus dem Jahr 2009 in der Regie von Almut Getto. Phillip (Bastian Trost), der verschrobene Held von „Ganz nah bei dir“, teilt sein Leben mit einer Schildkröte und seinem Psychiater – bis ihn der Zusammenprall mit der blinden Musikerin Lina (Katharina Schüttler) aus der Bahn wirft.

ganznahbeidirDie Komödie, die beim Max-Ophüls Festival den Publikumspreis gewann, ist der zweite Spielfilm von Almut Getto. Wie in ihrem Debüt, dem gefeierten Drama „Fickende Fische“ (2002), erzählt sie von einer scheinbar unmöglichen Liebe. Während die lebenslustige Lina sich von ihrer Blindheit nicht einschränken lässt, hat sich Phillip in seinen Schildkrötenpanzer zurückgezogen: schweigsam und berührungsscheu. „Ganz nah bei dir“ ist keine bedrückende Reflexion über selbst verschuldete Einsamkeit, kein Moralisieren über den Umgang mit Blinden, sondern eine kurzweilig-komische Liebesgeschichte. Man lacht – und denkt trotzdem nach.

Wie bereits erwähnt, findet die Veranstaltung in der Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung statt.