“Povestiri magrebiene”

Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar veranstaltet gemeinsam mit dem Literaturkreis „Stafette“ am 20. September, um 18.30 Uhr, im Video-Saal des AMG-Hauses (str. Gheorghe Lazăr 10-12) eine Lesung  mit Helmut Braun, Vorsitzender der Rose Ausländer-Stiftung Köln, aus Gregor von Rezzoris „Maghrebinischen Geschichten“.

Helmut Braun liest aus den „Maghrebinischen Geschichten“, ein Band, dessen Geschichten den Ruf von Gregor von Rezzori d’Arezzo als ironischen, witzigen und versierten Erzähler begründen.  Geboren 1914 in Czernowitz, war er zunächst Schauspieler und Drehbuchautor, um sich ab 1938 ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mit seiner Landschaft ‚Maghrebinien’ , das Land der Diebe, Schlawiner und Profiteure wird er stets assoziiert, denn diese, seine Geschichten, zeugen von schwarzem Humor! Seine „Maghrebinischen Geschichten“ erschienen 1953 und erzählen mehr von Bukarest als von Czernowitz: Von Toleranz und Gelassenheit der Seele!