MILLENNIALS IM FOKUS: OPEN CALL

Interessierst du dich für aktuelle Themen, auf nationaler oder internationaler Ebene? Diskutierst du gerne über die Rechte der LGBT, die Migration der jungen Generation Y oder die Einflüsse der Roboter und der künstlichen Intelligenz auf den Arbeitsmarkt? FOKUS pe GERMANĂ bietet eine Plattform für deine Ideen und den Austausch mit einer Community von Millennials aus Deutschland […]

weiterlesen

Die Veranstaltung zu dem Workshop: I want to suck your blood (and other dances)

Kareth Schaffer und die Schüler des Lenau Lyzeums Temeswar: I want to suck your blood (and other dances) Zeitgenössischer Tanz Workshop Nach einer sehr intensiven Woche für die Schüler des Lenau Lyzeums Temeswar, die von der Choreografin und Tänzerin Kareth Schaffer koordiniert wurde, werden die Ergebnisse des Workshops präsentiert! Dieser Workshop beschäftigt sich mit der […]

weiterlesen

Kinokonzert mit Live-Vertonung: DIE PUPPE (1919, 68‘) und DIE AUSTERNPRINZESSIN (1919, 57‘)

25. Oktober | 19.00 Uhr | Capitol Saal | Banater Philarmonie Kino-Konzert: Die Puppe (1919, 68‘) und Die Austernprinzessin (1919, 57‘) von Ernst Lubitsch Zwei Stummfilmkomödien von  Ernst Lubitsch „Die Austernprinzessin“ und „Die Puppe“, werden am 25. Oktober musikalisch begleitet. Die Musikerin und Komponistin Simona Strungaru tritt in verschiedenen Besetzungen und Kontexten auf. Die Puppe, R: Ernst Lubitsch (1919, 68‘) Im Mittelpunkt […]

weiterlesen

FilmparaDE: Zerrumpelt Herz

1. November 2018 | 18.30 | Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung (Mercy-Str. Nr. 7) Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar lädt zu einer neuen Filmvorführung im Rahmen der „FilmparaDE” ein. Gezeigt wird der Produktion Zerrumpelt Herz. „Zerrumpelt Herz spielt im Jahre 1929. Musiklehrer Paul erhält einen Brief von einem alten Freund, der sich nach dem unglücklichen Ende seiner Ehe in […]

weiterlesen

FilmparaDE: Verfehlung

15. November 2018 | 18.30 | Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung (Mercy-Str. Nr. 7) Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar lädt zu einer neuen Filmvorführung im Rahmen der „FilmparaDE” ein. Gezeigt wird der Produktion Verfehlung. Jakob Völz ist katholischer Gefängnisseelsorger und Dominik Betram sein bester Freund und Kollege. Plötzlich wird Dominik wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch festgenommen und Jakob […]

weiterlesen

FimparaDE: Magical Mystery (oder die Rückkehr des Karl Schmidt)

29. November 2018 | 18.30 | Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung (Mercy-Str. Nr. 7) Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar lädt zu einer neuen Filmvorführung im Rahmen der „FilmparaDE” ein. Gezeigt wird der Produktion  Magical Mystery: oder die Rückkehr des Karl Schmidt. „Karl Schmidt verwand am Tag des Mauerfalls nach einem Nervenzusammenbruch und landete in der Psychiatrie. Mitte der […]

weiterlesen

ARound the City: Augmented-Reality-App

Das Jahr 2018 steht europaweit ganz im Zeichen des Kulturerbes und die deutschen und französischen Kultureinrichtungen der Städte Bukarest, Klausenburg und Temeswar widmen sich diesem Thema auf denkbar modernste Weise: über die Erstellung einer Augmented-Reality-App. Augmented Reality (AR) bezeichnet die digitale Erweiterung der Realität, die über Smartphones oder Tablets nutzbar gemacht wird und eine ganz neue […]

weiterlesen

CAFÉKULTOUR‚ die Woche der Kaffeehauskultur

Cafékultour – die Woche der Kaffeehauskultur hat mittlerweile ihre 14. Auflage erreicht – eine Auflage „mit Personalausweis“. Und das, was ihre Identität ausmacht, kann auch 2018 wiedergefunden werden. Organisiert wie immer von dem Deutschen Kulturzentrum und dem Französischen Institut in Temeswar, vereint Cafékultour zwischen dem 16. und 22. April  Kulturveranstaltungen für die breite Öffentlichkeit, auf […]

weiterlesen

Mehrsprachiges und partizipatives Lyrikprojekt: WER VERSTEHT DAS SCHON? ©Daniela Boltres

20.02.2018 – 12.03.2018 WER VERSTEHT DAS SCHON? ©Daniela Boltres Mehrsprachiges und partizipatives Lyrikprojekt mit Geflüchteten und Migrant*innen MISC. Spl. Nicolae Titulescu 20.02.2018, 19:00 Uhr Eröffnung Im heutigen Europa, in dem viele Gesellschaften es ablehnen, Geflüchtete aufzunehmen – aus Rücksicht auf die eigene (prekär) lebende Bevölkerung, in manchen Fällen aber auch aus nationalistischen Gründen – stellt […]

weiterlesen

FilmparaDE: : Hannah Arendt

19. Oktober 2017, 18:30 Uhr | Cărturești Buchhandlung, Florimund Mercy-Str. 7Regie: Margarethe von Trotta (100 Min., 2011/2012) Der Film zeichnet ein eindrückliches Porträt der berühmten jüdischen deutsch-amerikanischen Theoretikerin und Publizistin. 1961 reist Hannah Arendt nach Jerusalem, um für das Magazin The New Yorker über den Prozess gegen den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann zu berichten. Doch mit […]

weiterlesen

FilmparaDE: Herta Müller – Das Alphabet der Angst

FilmparaDE: Das Alphabet der Angst 8. Dezember 2016, 18.30 | Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung (Mercy-Str. Nr. 7)  Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar lädt zu einer neuen Filmvorführung im Rahmen der „FilmparaDE” ein. Gezeigt wird der 2015 veröffentlichte Streifen des Regisseurs : John Albert Jansen, „Das Alphabet der Angst”. „Die rumäniendeutsche Schriftstellerin Herta Müller (1953) wurde 2009 mit […]

weiterlesen

… da war FAPT 2016

Voriges Wochenende fand in Temeswar die zweite Auflage des Festivals für Performative Künste statt, das Künstlerinnen und Künstler des zeitgenössischen Tanzes aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Rumänien an vier verschiedenen Orten in der Stadt zusammengebracht hat: am Ungarischen Staatstheater “Csiky Gergely”, am Deutschen Staatstheater Temeswar, im Dachgeschoss der Fakultät für Kunst und Design und im […]

weiterlesen

FAPT 2016: School of Moon

Die Tanz-Performance „School of Moon“, die im Rahmen des Festivals für Performative Künste Temeswar vorgeführt wird, zählt auch 17 Schulkinder vom Ion-Vidu-Musiklyzeum in Temeswar unter den Darstellern. In dieser zweiten Auflage des Festivals werden Performances verschiedener Künstler aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Rumänien vorgestellt, die im Bereich des zeitgenössischen Tanzes tätig sind. Die Veranstaltung „School […]

weiterlesen

FAPT 2016

Der Körper als Feld der sozialen und politischen Gewalt und die persönliche Geschichte, wiederhergestellt an der Grenze zwischen Realität und Fiktion, bilden die zwei Schwerpunkte der zweiten Ausgabe des Festivals für Performative Künste Timișoara. Zwei Tanzperformances von Isabelle Schad und Eric Minh Cuong Castaing, eine Work-in-Progress-Performance von Olga Török, eine Installation von Arkadi Zaides, ein […]

weiterlesen