Buchtipps für den Urlaub

Der Sommer ist angekommen! Und für einen entspannten Tag im Garten oder die nächste Reise darf ein spannendes Buch nicht fehlen. Wir stellen für Sie unsere Sommerbuchtipps vor:

Die Klinge des Schicksals von Markus Heitz:

Danèstara Adima Decessa von Tiamin hat ihre Titel durch lebenlanges Kämpfen verdient. Da sie eine merkwürdige Art hat, zu ihrem Kampfort zu gelangen, wird sie als Klinge des Schicksals bekannt. In voller Rüstung muss sie zu Bett gehen, weil sie inmitten eines Schlachtfeldes aufwachen kann, wo sie bereits jemandem helfen muss. Für Danèstra ist dies schon Gewohnheit  – wo immer das Schicksal sie hinzaubert, ist sie bereit, für das Gute zu kämpfen. Mit Zauberwesen, Wissenschaftlern, Helden, Schurken, Electorum und Magie schafft Markus Heitz eine fesselnde neue Welt. Die Geschichten der verschiedenen Köngreiche und der einzelnen Figuren strömen langsam zusammen, als ob sie die unsichtbare Hand des Schicksals sanft, aber unaufhaltsam führt.

Die Klinge des Schicksals von Markus Heitz ist 2018 in München im Knaur Verlag erschienen und kann aus unserer Bibliothek ausgeliehen werden.

 

Glückskind von Flix:

Herr Glück und seine Tochter, Josi, ziehen aus der Großstadt aufs Land. Da wohnen sie in einem gemütlichen, ruhigen Haus, umgeben von einer ausge

dehnten Wiese. Hier findet Josi bald einen neuen Freund: Rocco, den dreibeinigen Waschbären. Sie will ihn als Haustier behalten, doch Herr Glück ist eindeutig dagegen. Trotzdem gibt Josi nicht auf; sie findet allerlei Methoden, Roc

co ins Haus zu bringen,

Glückskind  stellt der heutigen Gesellschaft einen Spiegel entgegen: es werden unter anderem auch Themen wie Gentrifizierzung, Wilkommenskultur und Weltfrieden satirisch angesprochen. Eine unterhaltende Lektüre zum Entspann en und Nachdenken.

 

Glückskind von Flix ist 2017 in Hamburg im Carlsen Verlag erschienen und kann aus unserer Bibliothek ausgeliehen werden.

Munin oder Chaos im Kopf von Monika Maron:

 

Mina Wolf soll einen Artikel über den Dreißigjährigen Krieg für eine westfälische Kleinstadt schreiben. Während ihrer

Recherche kommt sie zur Schlussfolgerung, dass sie lieber nachts arbeiten und tagsüber schlafen würde. Grund dafür ist eine geisteskranke Nachbarin, die die sonst ruhige Berliner Straße mit ihrem brüllenden Singen auf dem Balkon tagsüber terrorisiert. Nachts aber hat Mina ihre Ruhe – sie kann sogar auf ihr

em Balkon essen, ohne gestört zu werden.

Monika Maron schildert die Geschichte unserer heutigen Welt auf mehreren Ebenen. Der Mikrokosmos der Berliner Straße wird durch die Nachrichten, die Mina liest, zur aktuellen Weltpolitik erweitert.

Munin oder Chaos im Kopf  von Monika Maron ist 2018 in Frankfurt am Main im S. Fischer Verlag erschienen und ist in unserer Bibliothek zum Ausleihen erhältlich.

Aquila von Ursula Poznanski:

Nika wacht auf. Sie denkt es sei Sonntagmorgen – die Nacht hat sie mit ihrer Mitbewohnerin, Jenny, in irgendeinem Club in Siena verbracht; mehr kann sie sich nicht erinnern. Bald erfährt sie aber, dass es Dienstag ist. Dazu fehlt noch ihr Handy, das Aufladekabel und die Batterie von ihrem Notebook. Auch ihre Schlüssel sind weg. Verwirrt sucht sie durch die Wohnung; keine Jenny zu finden. Die Tür ist zugesperrt, also kann sie ohne Schlüssel die Wohnung nicht verlassen. Im Badezimmer findet sie eine Drohnung auf dem Spiegel geschrieben; auf dem Boden liegt ein blutiges T-Shirt. Nika versucht, sich an irgendetwas zu erinnern, leider sind die letzten zwei Tage eine schwarze Lücke.

Aquila ist ein atemberaubender Thriller. Zusammen mit der Protagonistin erfährt man Stück für Stück die grausame Wahrheit über was in den zwei Tagen ihres Blackouts und sogar davor geschehen ist.

Aquila ist 2017 in Bindlach im Loewe-Verlag erschienen und kann aus unserer Bibliothek ausgeliehen werden.

Ferdinand der Reporterhund. Band 1 von Flix:

Das Leben als Reporter ist ganz schön stressig. Das beweist uns Ferdinand ausführlich. Mit jeder seiner Zeitschriftenartikel erfahren wir, was es heißt, Journalist zu sein: man steht ständig unter Druck, gerät oftmals in gefährlichen Situationen und wird von seinen hysterischen Chef angeschrien. Dabei lernt man vieles über die Welt: wie und warum die Evolution stattfand, wie Eiscreme entwickelt wurde, was sich in den ägyptischen Pyramiden befindet und wie man einen Fisch richtig füttert.

Mit bunten Seiten und lustigen Illustrationen malen Flix und Ruthe die Welt von Ferdinand. Humorvoll und ironisch stellen sie die Arbeit eines Reporters dar.

Ferdinand der Reporterhund. Band 1 von Flix ist 2013 in Hamburg im Carlsen-Verlag erschienen; alle 4 Bände dieser Serie sind aus unserer Bibiothek zum Ausleihen erhältlich.

Die drei ??? und die Zeitreisende von André Minninger:

Justus, Peter und Bob finden einen seltsamen Fall. Bei der Prämiere einer Theatervorführung bricht die Hauptdarstellerin zusammen ganz am Ende des Stücks, als das Publikum heftig applaudiert. Das wird aber  mit dem Vorhang und dem so rglosen, lächelnden Schauspielern vertuscht. Dem drei Detektiven engeht das aber nicht. Sie fragen bei der Feier der Prämiere nach Mrs Pixie, die auch dort nicht zu finden war. Anscheinend hatte sie einen Kreislaufzusammenbruch, was nicht selten bei ihr der Fall war. Aber dahinter steckt mehr als Gesundheitsprobleme. Spannend stellt André Minninger den Fall der drei ??? dar.

Die drei ??? und die Zeitreisende von André Minninger ist 2017 in Stuttgart im Kosmos Verlag erschienen und kann aus unserer Bibliothek ausgeliehen werden.

 

Lindbergh. Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus von Torben Kuhlmann:

Nachts liest eine neugierige Maus heimlich die Bücher der Menschen aus den Bibliotheken in Hamburg. Daraus lernt sie vieles. Als sie eines Morgens zu ihrer Familie zurückkehrt, sind diese nicht mehr da. Hunderte von Mäusen sind einfach verschwunden. Die neugierige Maus entdeckt den Grund für dieses Verschwinden: Mäusefallen. Aus den Zeitungen liest sie, dass diese Fallen sehr beliebt sind bei Menschen und die Mäuse tatsächclich wegjagen.

Torben Kuhlmann schreibt eine Art Vorwort zu Charles Lindberghs wahrer Luftfahrtgeschichte.

Lindbergh. Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus von Torben Kuhlmann ist 2014 in Zürich im NorSüd Verlag erschienen und ist aus unserer Bibliothek zum Ausleihen erhältlich.

 

Für die vollständige Buchtipps können Sie jeden Mittwoch zwischen 13.00 – 14.00 Uhr (auf 630 Khz MW) und zwischen 19.00 – 20.00 Uhr (auf 105,9 Mhz UKW) oder auf livestream die deutsche Sendung des Radio Temeswar hören. Die Sendungen sind jederzeit online abrufbar.