FilmparaDE: Herta Müller – Das Alphabet der Angst

FilmparaDE: Das Alphabet der Angst

8. Dezember 2016, 18.30 | Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung (Mercy-Str. Nr. 7)

 Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar lädt zu einer neuen Filmvorführung im Rahmen der „FilmparaDE” ein. Gezeigt wird der 2015 veröffentlichte Streifen des Regisseurs : John Albert Jansen, „Das Alphabet der Angst”.

„Die rumäniendeutsche Schriftstellerin Herta Müller (1953) wurde 2009 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Müllers Eltern waren Banater Schwaben. Ihr Vater diente während des Zweiten Weltkrieges in der SS. Ihre Mutter geriet nach dem Krieg in ein sowjetisches Arbeitslager. Herta Müllers Studienzeit und Erwachsenendasein wurden überschattet von Repressionen des Ceauşescu-Regimes und Schikanen der Securitate. Die aus diesen Erfahrungen herrührenden Ängste und Traumata bestimmen ihr Leben bis heute. ALPHABET DER ANGST ist die Suche nach den Ursprüngen ihrer Arbeit, den Todesängsten und der Lebenslust, die ihr Schreiben durchwirken. Es ist ein Film über das Leben in Angst – mit der Literatur als einziger Waffe“

Die Filmvorführung wird nach wie vor in der Teestube der Cărturești-Buchhandlung (Mercy-Str. Nr. 7) stattfinden, wo wir Sie am 8. Dezember, um 18:30 Uhr, herzlich erwarten. Der Film wird in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln präsentiert. Der Eintritt ist frei.

Die Filmreihe „FilmparaDE“ wird vom Deutschen Kulturzentrum Temeswar in Zusammenarbeit mit dem DAAD-Lektorat an der TU Politehnica Temeswar und der Cărtureşti-Buchhandlung organisiert.

Die Filme werden mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts gezeigt.