Botho Strauß meets August Strindberg

afis_Botho Strauss meets August StrindbergGenial hoch zwei: Die Schauspielpädagogin und Regisseurin Simona Vintilă bringt zwei bedeutende Dramatiker in einer Collage zusammen. Wie gut passen eigentlich die Welten von August Strindberg und Botho Strauß zusammen?

Die deutschsprachige Schauspielabteilung der Musik- und Theaterhochschule sowie das Deutsche Kulturzentrum Temeswar laden Sie am Dienstag, den 31. Mai 2016, zu einer besonderen Vorstellung ein: Daciana Voinescu, Ioana Nițulescu und Armand Crișan (Studenten der Deutschen Schauspielabteilung, Hochschule für Musik und Theater, West-Universität Temeswar) werden zwei Epochen ergründen, die trotz des gewaltigen Zeitunterschieds um dieselben Motive kreisen: Machtkämpfe und Zerbrechlichkeit der Menschen.

Der Einakter von August Strindberg „Die Stärkere“, erstmals 1889 in Kopenhagen aufgeführt, wird mit dem Minidrama aus der Szenenfolge von Botho Strauß „Sieben Türen. Bagatellen“ zusammengeführt, das erstmals am 20. November 1988 im Stockholmer Stadttheater gespielt wurde.

Die Vorstellung wird im Rahmen der Deutschen Kulturtage in der Aula der Universitätsbibliothek „Eugen Todoran“ ab 19:00 Uhr aufgeführt. Für die Choreographie des Stückes war Mădălina Ghițescu-Petre zuständig. Programmkoordinatoren sind Eleonora Ringler-Pascu und Daniela Silindean.

„Botho Strauß meets August Strindberg“ wurde erfolgreich bei dem Studententheatertreffen NONSTOP ’16 aus Chemnitz gezeigt. Die Studenten von der deutschen Schauspielabteilung nahmen bereits zum zweiten Mal an dem Festival teil. Sie wurden bereits eingeladen, im kommenden Jahr wieder mitzumachen.

Der Eintritt zu der Vorstellung ist frei.