Atelier de teatru „Yuhuu, pirații!”

Die Schüler des Zentrums für inklusive Bildung „Constantin Pufan“ Temeswar nehmen im Zeitraum 2. – 6. März 2015 am Theaterprojekt „Piraten johoo!” teil. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Das Deutschlandprojekt – Stadt Leipzig” lädt das Deutsche Kulturzentrum Temeswar die Theaterpädagogin Skadi Gleß nach Temeswar ein, um zusammen mit den hörgeschädigten Schülern des Zentrums künstlerisch und zugleich auf eine lustige Art in die Piratenwelt einzudringen.

Jack Sparrow ist nur einer von den legendären Piratenkapitänen, die unserAtelier de teatrue Phantasie beflügeln. Mit ihnen verbinden wir Freiheit, Abenteuer, Exotik, den Ausbruch aus dem immer gleichen Alltag. Piraten sind Individualisten, Außenseiter und manchmal sogar Helden. Sie kümmern sich nicht darum, was andere über sie denken und sagen. Angriffslustig, stolz und gefährlich sind sie unterwegs auf See – voller Wünsche, Hoffnungen und Träume.

Atelier de teatruIn diesem einwöchigen Theaterprojekt begeben sich 15 hörgeschädigte Schüler auf die Suche nach ihrer eigenen Piratenlegende. Was hat der Mythos „Pirat“ mit ihrer Wirklichkeit zu tun? Welche Träume und Abenteuer wollen sie erleben? Welche Wünsche auf die Reise schicken? Und was ist der Antrieb für ihre Zukunft – der persönliche Schatz?

Diese Fragen werden gemeinsam mit Skadi Gleß beantwortet, unter derer Leitung die jungen Menschen theatrale Visionen voller Bewegung und Bild, biografischen Elementen und körperlichem Ausdruck erforschen und erproben. Sie werden abschließend vor einem Publikum als Collage präsentiert. Das Datum, die Uhrzeit und der genaue Ort der Abschlusspräsentation werden Ihnen demnächst mitgeteilt.

Die Veranstaltung findet mit Unterstützung des Goethe-Instituts, des Auswärtigen Amts und der Stadt Temeswar statt.