Serată de pian cu Wolfgang Glemser

Am 22. Januar 2015 möchte das Deutsche Kulturzentrum Temeswar zu einem Klavierabend mit dem Pianisten Wolfgang Glemser einladen. Die Veranstaltung wird um 18:30 Uhr in der Zentralen Universitätsbibliothek „Eugen Todoran“ stattfinden.

klavierDer Pianist Wolfgang Glemser spielte in vielen Ländern Europas, in Südafrika, China und in Mittelamerika. Im Zentrum seines weitgespannten Repertoires stehen Komponisten wie Scarlatti, Haydn, Beethoven, Chopin, Liszt und Scriabin. Seine ersten CD-Einspielungen sind reizvollen Raritäten, wie etwa Klaviersonaten von Baldassare Galuppi und dem Klavierwerk von Sir Charles Hallé gewidmet.

Wolfgang Glemser ist aktives Mitglied in der Deutschen Chopin-Gesellschaft und in der Liszt-Gesellschaft Weimar. Seit 1996 ist er Professor an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus.

Der Klavierabend findet mit freundlicher Unterstützung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und der Zentralen Universitätsbibliothek „Eugen Todoran“ statt.

Folgendes Programm erwartet Sie beim Klavierabend:

Alexander Scriabin:

  • Sonate Nr. 1  f-Moll  op. 6   ( 1893)
  • I    Allegro con fuoco
  • II    keine Tempoangabe
  • III    Presto
  • IV    Funebre – Quasi niente – a tempo

 

Richard Wagner:

  • ‘Isoldens Liebestod’  Finale der Oper ‘Tristan und Isolde’ für Klavier bearbeitet von Franz Liszt

 

Frédéric Chopin:

  • Mazurka  a-Moll  op. 7,2
  • Mazurka  a-Moll  B 140 (à Emile Gaillard)
  • Nocturne  H-Dur  op. 62,1
  • Etüde  a-Moll  op. 25,11  ‘Winterwind’

 

Leopold Godowski:

  • Präludium und Fuge über das Thema  B-A-C-H   F-Dur für die linke Hand alleine

 

Alexander Scriabin:

  • Sonate  Nr. 10  op. 70  (1912)

 

Frédéric Chopin:

  • Ballade  Nr. 3  As-Dur  op. 47
  • Polonaise  Nr. 6  As-Dur  op. 53