Kinomatograf: "Der Dritte"

Für den Valentinstag laden wir Sie herzlich zur Vorführung des Films “Der Dritte” (Regie: Egon Günther, Deutschland 1972, 111 Min.) innerhalb unserer Filmreihe Kinomatograf ein. Die Veranstaltung findet am 14. Februar um 19 Uhr in der Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung (Mercy-Str. 7) statt.

 

Regisseur Egon Günther leistete mit diesem humorvollen, aber auch kritischen Film zu DDR-Zeiten einen Beitrag zur Situation der Frau und zur Notwendigkeit der Emanzipation. Der damalige Realitätsbezug der Geschichte ist auch heute noch nicht verloren gegangen – denkt man an die Vielzahl von alleinstehenden und arbeitenden Müttern, die tagtäglich mit den Problemen einer Alleinerziehenden kämpfen müssen. Neben diesem Aspekt erzählt Günther auch die Geschichte einer Bauarbeiterbrigade, die eine Prämie ablehnt; darauf folgt eine Episode über einen engagierten Bildhauer, der sich mit einem selbst gestellten Auftrag quält, und über einen Wissenschaftler, der vollkommen in seiner Mission aufgeht. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie alle streben nach gesellschaftlichem Fortschritt und Selbstverwirklichung.

Die Reihe Kinomatograf wird mit folgenden Filmen fortgesetzt:

28. Februar: Lola, Regie Rainer Werner Fassbinder, 1981
14. März: In weiter Ferne so nah! Regie Wim Wenders, 1993
28. März: Ganz nah bei dir, Regie Almut Getto, 2009
11. April: Drei, Regie Tom Tykwer 2010
25. April: Es werden ein paar Filme bleiben, Regie Ullrich Kasten

Die Veranstaltung findet mit Unterstützung des Goethe-Instituts und des DAAD-Lektorats an der Technischen Universität Temeswar statt.