Lectură cu Karin Bruder

16. Mai, 19 Uhr, Deutsches Kulturzentrum Temeswar – zweisprachige Lesung mit Karin Bruder

Karin Bruder las aus ihrem Roman „Zusammen allein“, das 2011 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. Der Roman, der 2010 im Deutschen Taschenbuch-Verlag erschienen ist, erzählt die Geschichte der jugendlichen Hauptfigur Agnes, die von heute auf morgen allein dasteht, nach dem ihre Eltern in den Westen gereist und dort geblieben sind. Dadurch schafft Karin Bruder die Vermittlung der ganzen Härte des Ceauşescu-Regimes durch die Augen der jugendlichen Figur, die zugleich ihre erste Liebe kennt, sie aber durch das staatliche Unrechtssystem fast verliert.
Aus der rumänischen Übersetzung las Alina Baciu, Leiterin des Deutschen Kulturzentrums Temeswar.

»Ein Roman, der mehr über eine Diktatur zu vermitteln vermag als manches Geschichtsbuch.« Münchner Merkur

»Ein berührender Roman, für Jugendliche ebenso wie für Erwachsene.« (Badische Neueste Nachrichten)

Karin Bruder, in Kronstadt/Rumänien geboren, übersiedelte mit der Familie im Alter von zehn Jahren nach Deutschland. Seit 1999 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher sowie Erzählungen. Daneben ist sie als Leiterin von Schreibwerkstätten tätig. Karin Bruder ist Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller und dem GEDOK Karlsruhe, Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.
Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Buchhandlung Am Dom (Piaţa Unirii Nr. 11) und mit Unterstützung des GEDOK Karlsruhe organisiert.